Besuchsregeln zum Nachlesen
Gemeinsam handeln, damit alle gesund bleiben

Zum Schutz der Menschen, die bei uns wohnen, der Angehörigen, engsten Bezugspersonen und der Mitarbeitenden bitten wir Sie herzlich, Folgendes zu beachten:

  • Externe Personen, die nicht vollständig geimpft oder genesen sind, dürfen Pflegeeinrichtungen grundsätzlich nur betreten, wenn sie über ein aktuelles negatives Corona-Testergebnis (maximal 24 Std. alt bei Antigen-Schnelltests, max. 48 Std. bei PCR-Tests) vorweisen können.
  • Wenn Sie jemanden in unseren Pflegeeinrichtungen besuchen wollen, können Sie sich weiterhin (an einer Teststation oder bei uns) kostenlos testen lassen, sofern Sie den Besuch in unserer Einrichtung glaubhaft machen. Nutzen Sie bitte zu diesem Zweck dieses Formblatt, das die Pflegeeinrichtung einmalig für Sie ausfüllen muss.
  • Einsatzkräfte im Rettungsdienst sind davon in der Regel ausgenommen. Das gilt sowohl für Notfallrettungen als auch für Krankentransporte.
  • Personen, die die Einrichtung im Rahmen eines Notfalleinsatzes oder aus anderen Gründen ohne Kontakt zu den Bewohnerinnen und Bewohnern nur für einen unerheblichen Zeitraum betreten, können die Einrichtung auch ohne Testnachweis betreten.
  • Externe Personen, die vollständig geimpft oder genesen sind, unterliegen keiner Testverpflichtung.
  • Alle externen Personen, die Pflegeeinrichtungen betreten (Besuch, Mitarbeitende von Dienstleistungs- oder Lieferfirmen usw.), müssen während des Aufenthaltes in der Einrichtung innerhalb aller geschlossenen Räume auf Verkehrsflächen und in Gemeinschaftsräumen (Eingangsbereiche, Flure etc.) eine FFP2-Maske (bzw. FFP3, N95, KN95, P2, DS2 oder KF94) tragen. In den Zimmern der Bewohnenden darf die Mund-Nasen-Bedeckung abgenommen werden.
  • Wir bitten Sie, uns unaufgefordert Ihren (digitalen) Impfausweis sowie Ihren Personalausweis vorzuzeigen.


    Stand: Juli 2022